Das Leben unserer Bürgergenossenschaft

...  ist geprägt durch ehrenamtliche Arbeit, die sich neben der Tätigkeit in Vorstand und Aufsichtsrat in vielen Aktionen und Arbeitskreisen niederschlägt.

Dieses Mammutprojekt lebt von der Eigeninitiative, den Fähigkeiten, dem Engagement und der Vernetzung der einzelnen Genossenschaftsmitglieder.

Mitgliederversammlung, Vorstand

Daneben gibt es natürlich auch einen formellen Rahmen des genossenschaftlichen Lebens:

Einmal im Jahr kommt das Gremium der Mitgliederversammlung zusammen, um sich vom Aufsichtsrat und Vorstand der Genossenschaft über das laufende und abgelaufene Geschäftsjahr und die Planungen für die Zukunft unterrichten zu lassen.

Mitgliederversammlung, Aufsichtsrat

Den Mitgliedern gehört die Genossenschaft und jedes Mitglied hat (s)eine Stimme, die in dieser Versammlung in Abstimmungen und Redebeiträgen gehört wird.

Daneben kommen Vorstand und Aufsichtsrat zu satzungsgemäß vorgesehenen regelmäßigen Sitzungen zusammen.

 

Dies alles ist unsere Genossenschaft. Und noch viel mehr...


Der Alltag

Das tägliche Geschäft, der Austausch mit Mietern und Kooperationspartnern, die Vor- und Nachbereitung von Veranstaltungen sowie Haushalts- und Buchführung lassen sich natürlich zunehmend nicht mehr allein ehrenamtlich bewältigen.

So haben wir mittlerweile ein sich langsam entwickelndes Netz von Helferinnen und Helfern, die für Ihre Arbeit entlohnt werden.

Dies sind regulär bezahlte Aushilfen, aber auch Firmen, die uns zu sehr guten Konditionen bei der Erledigung unserer Aufgaben konkret unterstützen und Arbeit übernehmen, die wir nicht selber leisten können.

All dies entwickelt sich fortwährend. (siehe dazu auch "MLH auf gutem Weg")

 

... Genossenschaftsmitteilungen............ Aktionen .............. Arbeitskreise ...